Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Gefahr für Fernleitungen

Schwierigkeitsgrad: mittelschwere Aufgabe

Erläutere, warum Fernleitungen durchhängen.

Erkläre auch, welche Gefahr im Sommer und welche im Winter besteht.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken
Abb. 2 Längenänderung einer Fernleitung bei unterschiedlichen Temperaturen

Fernleitungen hängen durch, damit sie die wärmebedingten Längenänderung ohne Gefahr ausgleichen können. Im Sommer werden sie länger und bewirken dadurch mehr Durchhang. Zu niedrige Leitungen sind bei Hitze eine Gefahr für darunter herlaufende Tiere.

Zur Verdeutlichung ein Zahlenbeispiel: Eine Kupferleitung von \(500\,\rm{m}\) Länge verlängert sich um \(8{,}5\,\rm{mm}\) pro Grad Celsius. Eine Verlängerung von \(40\,\rm{cm}\) ergäbe einen Durchhang in der Mitte von \(8{,}5\,\rm{m}\).

Im Winter verkürzen sich die Leitungen, dadurch werden die durch das Leitungsgewicht bedingten Zugkräfte auf die Aufhängung größer. Bei zu knapp bemessener Länge reißen die Leitungen oder knicken die Masten.