Mechanik

Kräfteaddition und -zerlegung

Gleichgewicht von Kräften (Fortführung)

  • Ziehen zwei immer stärker als einer?
  • Was ist eigentlich ein „Kräfteparallelogramm“?
  • Warum müssen Messer immer scharf sein?

Gleichgewicht von Kräften (Fortführung)

1 Gleichgewicht dreier Kräfte, die in verschiedene Richtungen zeigen

Auch drei oder mehr Kräfte, die nicht entgegengesetzt gerichtet sind, können im Kräftegleichgewicht sein. Die Animation in Abb. 1 zeigt diesen Fall: Bei \({F_3} = 3{,}0\,{\rm{N}}\) wurden unter den in der Animation verwendeten Richtungen die Werte \({F_1} = 2{,}9\,{\rm{N}}\) und \({F_2} = 2{,}2\,{\rm{N}}\) gemessen.

Die Kräfte \(\vec{F}_1\), \(\vec{F}_2\) und \(\vec{F}_3\) sind im Gleichgewicht (es tritt keine beschleunigte Bewegung auf).

Ebenso sind die Kräfte \(\vec{F}_3\) und \(\vec{F}_3 ^*\) im Gleichgewicht.

\(\vec{F}_3 ^*\) hat die gleiche Wirkung wie \(\vec{F}_1\) und \(\vec{F}_2\) zusammen. Man sagt auch \(\vec{F}_3 ^*\) ist Ersatzkraft der Komponenten \(\vec{F}_1\) und \(\vec{F}_2\).

Man erhält die Ersatzkraft durch vektorielle Addition der Komponenten (Kräfteparallelogramm!).

Druckversion