Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Versilbertes Reagenzglas

Schwierigkeitsgrad: schwere Aufgabe

Joachim Herz Stiftung
Abb. 1 Versuchsaufbau

Befindet sich das Reagenzglas außerhalb des Wassers, so kann man den gelben Bleistift im Glas deutlich sehen. Taucht man das Glas ins Wasser, so kann man den Bleistift im eingetauchten Teil des Reagenzglases bei der dargestellten Blickrichtung nicht mehr sehen. Das Reagenzglas scheint versilbert.

Erkläre diese Erscheinung.

Hinweis: Die beim Flaschentauchen aufsteigenden Luftblasen scheinen ebenfalls "versilbert" zu sein.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken

Joachim Herz Stiftung
Abb. 2 Versuchsaufbau mit Lichtweg

Das vom hellen Untergrund ausgehende Licht wird an der Grenzfläche (Reagenz-)Glas-Luft totalreflektiert und gelangt ins Auge des Beobachters. Aufgrund dieser hellen „Leuchterscheinung“ wird der im Reagenzglas befindlich Bleistift nicht mehr wahrgenommen.

Hinweis: Eine Abwandlung des obigen Versuches zeigt ebenfalls die „Vollkommenheit“ der Totalreflexion:

Ein in Wasser getauchtes, zum Teil mit Quecksilber (spiegelnde Flüssigkeit) gefülltes Reagenzglas erscheint dort, wo es leer ist, stärker spiegelnd als an dem mit Quecksilber gefüllten Teil. Dies zeigt, dass die Totalreflexion an der Luft vollkommener ist als die Reflexion am Quecksilber.