Direkt zum Inhalt

Grundwissen

Stoffverhalten

Das Wichtigste auf einen Blick

Trifft ein Lichtstrahl auf einen Gegenstand, können vier verschiedene Phänomene auftreten:

Absorption - der Gegenstand nimmt das Licht "in sich" auf

regelmäßige Reflexion - der Gegenstand reflektiert das Licht in eine bestimmte Richtung

Streuung - der Gegenstand streut das Licht in verschiedenste Richtungen

Durchlassen des Lichtes (Durchsichtigkeit) - der Gegenstand lässt das Licht unverändert durch sich hindurch.

In der Regel treten mehrere dieser Phänomene gleichzeitig auf.

Aufgaben Aufgaben

Absorption

Abb. 1 Absorption von Licht durch einen lichtabsorbierenden Gegenstand

Trifft ein Lichtstrahl auf einen Gegenstand und kommt an keiner Stelle mehr Licht aus dem Gegenstand, so absorbiert der Gegenstand das Licht vollständig.

Einen Gegenstand, der sämtliches Licht absorbiert, kannst du eigentlich nicht sehen, da von ihm kein Licht ausgeht. Er erscheint dir schwarz und du kannst nur die Umgebung des Gegenstandes sehen.

Auswirkungen

Fast alle Gegenstände absorbieren einen Teil des auftreffenden Lichtes. Je mehr Licht ein Gegenstand absorbiert, um so weniger Licht geht von dem Gegenstand wieder aus und um so dunkler erscheint dir der Gegenstand.

Manche Gegenstände absorbieren nur bestimmte Lichtsorten (Farben). Die Gegenstände erscheinen dir dann in den Restfarben.

Absorbiert ein Gegenstand Licht, so erwärmt sich der Gegenstand dadurch.

Regelmäßige Reflexion / Spiegelung

Abb. 2 Regelmäßige Reflexion von Licht an einem spiegelnden Gegenstand

Trifft ein Lichtstrahl auf einen Gegenstand und kommt von diesem bis auf die Richtung unverändert zurück, so reflektiert der Gegenstand das Licht regelmäßig.

Die regelmäßige Reflexion tritt nur an "glatten" Grenzschichten zwischen zwei Stoffen auf, z.B. an einem Spiegel.

Auswirkungen

Regelmäßig reflektierende Körper werfen einen Schatten.

Unregelmäßige Reflexion / Streuung

Abb. 3 Unregelmäßige Reflexion von Licht an einem streuenden Gegenstand

Trifft ein Lichtstrahl auf einen Gegenstand und kommt von diesem in alle Richtung zurück, so streut der Gegenstand das Licht. Wird das Licht nur auf die Seite der Lichtquelle gestreut, geht also kein Licht durch den Gegenstand hindurch, so spricht man auch von unregelmäßiger Reflexion.

Die meisten Gegenstände wie der Mond oder die Wände deines Zimmers reflektieren das Licht unregelmäßig und erscheinen daher selbst wie Lichtquellen.

Auswirkungen

Gegenstände, die das Licht streuen, kannst du von überall im Raum sehen.

Gegenstände, die das Licht unregelmäßig reflektieren, werfen einen Schatten.

Durchsichtigkeit

Abb. 4 Durchgang von Licht durch einen durchsichtigen Gegenstand

Trifft ein Lichtstrahl auf einen Gegenstand und der Lichtstrahl breitet sich unverändert durch den Gegenstand hindurch aus, so ist der Gegenstand durchsichtig.

Ideal durchsichtig sind aber nur ganz wenige Gegenstände. Selbst die Luft absorbiert und streut etwas Licht.

Auswirkungen

Durchsichtige Gegenstände werfen keinen Schatten.

Durchsichtige Gegenstände kannst du nicht sehen, aber alle Gegenstände hinter dem durchsichtigen Körper.

Einige Gegenstände ändern je nach Einfallswinkel des Lichtes dessen Ausbreitungsrichtung, ohne es zu schwächen. Diese Gegenstände nennt man trotzdem durchsichtig.

Kommt nur ein geringer Teil des Lichts durch einen Körper, so nennt man ihn durchscheinend, da man Gegenstände durch solche Körper nicht mehr klar erkennen kann.

Aufgaben

Stoffverhalten

Übungsaufgaben