Direkt zum Inhalt

Versuche

Fadenpendel (Simulation)

Pendellänge:m
Fallbeschleunigung:m/s²
Masse:kg
Amplitude:°
©  W. Fendt 1998
HTML5-Canvas nicht unterstützt!
Abb. 1 Simulation eines Fadenpendels

Diese Simulation demonstriert, wie sich bei der Schwingung eines Fadenpendels Elongation, Geschwindigkeit, Beschleunigung, Kraft und Energie zeitlich ändern.

Der Schaltknopf "Zurück" bringt den Pendelkörper in die Ausgangsposition. Mit dem anderen Schaltknopf kann man die Simulation starten, unterbrechen und wieder fortsetzen. Wählt man die Option "Zeitlupe", so erfolgt die Bewegung verlangsamt, und zwar um den Faktor 10. Die Pendellänge, die Fallbeschleunigung, die Masse des Pendelkörpers und die Amplitude der Schwingung (Auslenkungswinkel in Grad) lassen sich mithilfe der Eingabefelder in gewissen Grenzen variieren ("Enter"-Taste nicht vergessen!). Durch einen Mausklick auf einen der fünf Radiobuttons legt man fest, welche der oben genannten Größen betrachtet werden soll.

Bemerkung: Die Reibung wird vernachlässigt, ebenso die Abhängigkeit der Schwingungsdauer von der Amplitude.

Wir danken Herrn Walter Fendt für die Erlaubnis, diese HTML5/Javascript-Animation auf LEIFIphysik zu nutzen.

Untersuche, wie sich die einzelnen Größen ändern, wenn man die Pendellänge verdoppelt bzw. halbiert.

Untersuche, wie sich die einzelnen Größen ändern, wenn man die Fallbeschleunigung verdoppelt bzw. halbiert.

Untersuche, wie sich die einzelnen Größen ändern, wenn man die Masse verdoppelt bzw. halbiert.

Untersuche, wie sich die einzelnen Größen ändern, wenn man die Amplitude verdoppelt bzw. halbiert.