Direkt zum Inhalt

Versuche

Dichtebestimmung (Heimexperiment)

Benötigte Hilfsmittel

1 Waage (z.B. Küchenwaage)

evt. Wägesatz (u.U. Geldstücke verwenden)

evtl. Tarierschrot

1 Messbecher

1 Überlaufgefäß

Diverse Körper (siehe unten)

Wenn ihr Geldstücke als Wägesatz verwendet, dann könnt ihr etwa das folgende Gewicht dafür annehmen:

\(2{,}30\,\rm{g}\) \(3{,}00\,\rm{g}\) \(3{,}92\,\rm{g}\) \(4{,}10\,\rm{g}\) \(5{,}74\,\rm{g}\) \(7{,}80\,\rm{g}\) \(7{,}50\,\rm{g}\) \(8{,}50\,\rm{g}\)

Grundprinzip

Die Dichtebestimmung besteht aus 3 Schritten:

1.Bestimmung der Masse (vergleiche Arbeitsblatt: Wiegen)

2.Bestimmung des Volumens (vergl. Arbeitsblatt: Volumen regelmäßiger Körper und Anleitung zur Volumenbestimmung)

3.Berechnung der Dichte als Quotient von Masse und Volumen bei sinnvoller Rundung.

Aufgaben

1) Regelmäßige Körper

Bestimme die Dichte von festen Stoffen, die dir als regelmäßige Körper (Quader, Zylinder, Kugel) vorliegen. (eventuell mehrere gleichartige Körper gleichzeitig messen
Beispiele dafür sind: Geldmünzen, trockenes Papier

Material Körperform benötigte Längen Volumen Masse Dichte
           
           
           
           
           

2) Unregelmäßige Körper

Stein
Radiergummi

Bestimme die Dichte von festen Stoffen, unregelmäßige Form haben (z.B. Stein, Radiergummi)

Material Volumen Masse Dichte
       
       

3. Flüssigkeiten und Stoffe in schüttbarer Form

Mehl
Zucker

Bestimme die Dichte von Flüssigkeiten und schüttbaren Feststoffen (Mehl, Zucker etc.)

Material Volumen Masse Dichte