Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Waschmaschinentrommel

Schwierigkeitsgrad: leichte Aufgabe

Die schnell rotierende Waschmaschinentrommel mit ihren Löchern sorgt im Schleuderprogramm dafür, dass das überschüssige Wasser in der gewaschenen Kleidung nach außen befördert wird. Sie haben in der Schule gelernt, dass die Zentripetalkraft zum Mittelpunkt der Kreisbewegung gerichtet ist.

Erkläre, wie das zusammenpasst.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken

Die Kleidung wird durch die Kraft, welche die rotierende Trommel auf sie ausübt auf der Kreisbahn gehalten. Die "Kontakt-Kraft" der Trommel bringt also die Zentripetalkraft auf.
Die Wassertropfen können - im Gegensatz zur Kleidung - durch die Bohrungen der Trommel entweichen. Die Trommel kann keine Zentripetalkraft auf die Tropfen ausüben, so dass diese entsprechend dem Trägheitsgesetz nach außen entweichen.

Das Schleuderprogramm sorgt also dafür, dass die Wäsche deutlich trockener aus der Waschmaschine kommt, als ohne Schleuderprogramm.

Grundwissen zu dieser Aufgabe

Mechanik

Kreisbewegung