Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Profil von Autoreifen

Schwierigkeitsgrad: leichte Aufgabe

Im Autorennsport werden sogenannte Slicks verwendet. Dies sind sehr breite Reifen mit vernachlässigbarem Profil.

Warum fährt man im normalen Straßenverkehr mit Profilreifen (Abb.1) und nicht mit Slicks (Abb.2)?

Lombroso / Public domain
Abb. 1 Profilreifen
Abb. 2 Slicks

 

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken

Mit Slicks wird eine möglichst große Kontaktfläche zwischen Straße und Reifen erzielt. Dadurch ergibt sich eine hohe maximale Haftkraft (grip), so dass eine starke Antriebskraft übertragen werden kann.

Slick-Reifen sind jedoch nur bei "trockenen" Rennbedingungen einsetzbar. Wenn es regnet, bildet sich zwischen Reifen und Straße ein Wasserfilm, die Reibung wird stark reduziert, es kommt zum Aquaplaning, bei dem das Auto nicht mehr steuerbar ist.

Um den Wasserfilm zwischen Reifen und Straße zu verhindern, sind bei "Allwetter-Reifen" Rillen in den Reifen gefräst (Profil), die das Abfließen des Wassers ermöglichen und somit das Aquaplaning vermeiden sollen. Bei Winterreifen sind die Rillen besonders breit, da bei Schnee und Matsch die Gefahr des Wasserfilms besonders groß ist.

Grundwissen zu dieser Aufgabe

Mechanik

Kraft und Kraftarten