Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Schrägseilbrücke

Schwierigkeitsgrad: mittelschwere Aufgabe

Hinweis: Die Idde zu dieser Aufgabe stammt von der Universität Essen-Duisburg.

Die Abbildung zeigt die Tragekonstruktion am Pylon (Pfeiler) einer Schrägseilbrücke.

Die Seile 1, 2, 3 und 4 sind mit den Kräften \(F_1=140\,\rm{kN}\), \(F_2=200\,\rm{kN}\), \(F_3=240\,\rm{kN}\) und \(F_4=200\,\rm{kN}\) belastet.

Weiter sei \(a=25\,\rm{m}\), \(b=10\,\rm{m}\) und \(h=25\,\rm{m}\).

Ermittle durch Zeichnung den Betrag und die Richtung der resultierenden Kraft auf den Pylon.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken

Erläuterung des Vorgehens

Zunächst wird die Resultierende F12 von den Kräften F1 und F2 konstruiert.

Ebenso verfährt man mit den Kräften F3 und F4, deren Resultierende F34 ist.

Nun bestimmt man die Resultierende F1234 von F12 und F34. Diese Kraft hat etwa den Betrag von 650 kN, ihre Richtung weicht etwas von der Längsachse des Pylons ab.