Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Lampenaufhängung

Schwierigkeitsgrad: mittelschwere Aufgabe

Eine Lampe soll (etwas umständlich) höhenverstellbar aufgehängt werden. Die Lampe hat das Gewicht \(F_{\rm{g}}=25\,\rm{N}\) und es soll Reibungsfreiheit angenommen werden.

a)Berechne, welche Kraft \(F_1\) an der zunächst gewichtslos gedachten losen Rolle wirken muss, damit Gleichgewicht herrscht.

b)Berechne, welche Kraft \(F'_1\) an der losen Rolle wirken muss, wenn das Gewicht der Rolle \(G_{\rm{r}}=2\,\rm{N}\) ist?

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken
Joachim Herz Stiftung
Abb. 2 Lampenaufhängung

a)Es gilt hier \(F_1= 2\cdot F_{\rm{g}}\). Einsetzen der gegebenen Werte liefert \[F_1=2\cdot 25\,\rm{N}= 50\,\rm{N}\]

b)Nun gilt\[F'_1 + G_{\rm{r}}= 2 \cdot F_{\rm{g}}\Leftrightarrow F'_1 = 2 \cdot F_{\rm{g}} - G_{\rm{r}}\] Einsetzen der gegebenen Werte führt zu \[F'_1=2\cdot 25\,\rm{N}-2{,}0\,\rm{N}=48\,\rm{N}\]

Grundwissen zu dieser Aufgabe

Mechanik

Einfache Maschinen