Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Achterbahnkinematik

Schwierigkeitsgrad: mittelschwere Aufgabe

Abb. 1 Achterbahn Kingda Ka

Auf dem Kingda-Ka-Coaster im Six-Flags-Freizeitpark im US-Bundesstaat New Jersey wird man erst in 3,5 Sekunden auf 206 Stundenkilometer beschleunigt, fährt dann 139 senkrecht nach oben um dann wieder 139 Meter senkrecht in die Tiefe zu stürzen.

Wir nehmen an, dass die Bewegung aus der Ruhe heraus startet und die Beschleunigung während des Beschleunigungsvorgangs konstant ist. Wir nehmen weiter an, dass der "Sturz in die Tiefe" ebenfalls wieder aus der Ruhe startet und ungebremst, d.h. mit der Erdbeschleunigung \(g = 9,81\frac{{\rm{m}}}{{{{\rm{s}}^{\rm{2}}}}}\) geschieht.

a)Berechne die mittlere Beschleunigung während des Beschleunigungsvorgangs.

b)Berechne die Strecke, die man während des Beschleunigungsvorgangs zurücklegt.

c)Berechne die Zeit, die der "Sturz in die Tiefe" dauert.

d)Berechne die Geschwindigkeit, die man am Ende des "Sturzes in die Tiefe" besitzt.

Das folgende Zitat stammt aus dem Artikel "Ein Mann zum Fürchten" über den Achterbahnkonstrukteur Andreas Wild in "DIE ZEIT" 35/2014 S.24.

"Die zurzeit schnellste Bahn der Welt - die Formula Rossa in der Ferrari World in Abu Dhabi - beschleunigt ihre Insassen auf 240 Stundenkilometer. Dabei entstehen kurzfristig Kräfte von bis zu 4,8g."

Wir nehmen wieder an, dass die Bewegung aus der Ruhe heraus startet und die Beschleunigung während des Beschleunigungsvorgangs konstant den Wert \(1,3g\) hat.

e)Diskutiere den letzten Satz im obigen Zitat.

f)Berechne die Zeitspanne, die der Beschleunigungsvorgang dauert.

g)Berechne die Strecke, die man während des Beschleunigungsvorgangs zurücklegt.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken

a)Die mittlere Beschleunigung ergibt sich aus\[\bar a = \frac{v}{t} \Rightarrow \bar a = \frac{{\frac{{206}}{{3,6}}\frac{{\rm{m}}}{{\rm{s}}}}}{{3,5{\rm{s}}}} = 16\frac{{\rm{m}}}{{{{\rm{s}}^{\rm{2}}}}} = 1,6g\]

b)Die Beschleunigungsstrecke der Achterbahn beträgt\[s = \frac{1}{2} \cdot \bar a \cdot {t^2} \Rightarrow s = \frac{1}{2} \cdot 16\frac{{\rm{m}}}{{{{\rm{s}}^{\rm{2}}}}} \cdot {\left( {3,5{\rm{s}}} \right)^2} = 98{\rm{m}}\]

c)Die Zeit für den Sturz in der Tiefe ergibt sich aus \[s = \frac{1}{2} \cdot g \cdot {t^2} \Rightarrow t = \sqrt {\frac{{2 \cdot s}}{g}}  \Rightarrow t = \sqrt {\frac{{2 \cdot 139{\rm{m}}}}{{9,81\frac{{\rm{m}}}{{{{\rm{s}}^{\rm{2}}}}}}}}  = 5,32{\rm{s}}\]

d)Am Ende hat die Achterbahn die Geschwindigkeit \[v = g \cdot t \Rightarrow v = 9,81\frac{{\rm{m}}}{{{{\rm{s}}^{\rm{2}}}}} \cdot 5,32{\rm{s}} = 52,2\frac{{\rm{m}}}{{\rm{s}}} = 188\frac{{{\rm{km}}}}{{\rm{h}}}\]

e)Kräfte werden in Newton und nicht in Vielfachen der Erdbeschleunigung gemessen; korrekt wäre: "Dabei erfährt man kurzfristig Beschleunigungen von bis zu 4,8g"

f)Die Dauer des Beschleunigungsvorgangs ergibt sich aus dem Gesetz für die mittlere Beschleunigung \[\bar a = \frac{v}{t} \Leftrightarrow t = \frac{v}{{\bar a}} \Rightarrow t = \frac{{\frac{{240}}{{3,6}}\frac{{\rm{m}}}{{\rm{s}}}}}{{1,3 \cdot 10\frac{{\rm{m}}}{{{{\rm{s}}^{\rm{2}}}}}}} = 5,1{\rm{s}}\]

g)Die zurückgelegte Strecke ergibt sich zu \[s = \frac{1}{2} \cdot \bar a \cdot {t^2} \Rightarrow s = \frac{1}{2} \cdot 1,3 \cdot 10\frac{{\rm{m}}}{{{{\rm{s}}^{\rm{2}}}}} \cdot {\left( {5,1{\rm{s}}} \right)^2} = 169{\rm{m}}\]