Direkt zum Inhalt

Ausblick

Energiefluss beim Hybridauto

Hybrid-Auto mit Frontantrieb

Die Treibstoffpreise steigen unablässig an und die Verschmutzung der Umwelt durch den Straßenverkehr nimmt bedenkliche Formen an. Daher arbeiten die Ingenieure der Automobilfabriken fieberhaft daran, die Spritverbrauch und den Ausstoß an Schadstoffen zu verringern.

Aus Deutschland stammt ein Konzept, das japanische Autofirmen schon seit vielen Jahren in die Praxis umgesetzt haben, das Hybrid-Auto. Bei einem Hybrid-Auto werden verschiedene Antriebsprinzipien kombiniert. Hier soll die Kombination eines Verbrennungsmotors und eines Elektromotors näher betrachtet werden.

Dank des ausgeklügelten Konzepts, welches die verschiedenen Vorteile der beiden Motortypen geschickt ausnutzt (Details können hier noch nicht dargestellt werden) zeigt ein Hybrid-Auto der Mittelklasse einen Verbrauch von nur 4,3 l /100km. Darüber hinaus liegt das Auto bei der Beurteilung der Schadstoffwerte in der Spitzenklasse.

Die folgende Animation stellt - stark vereinfacht - die wichtigsten Betriebsphasen des Hybrid-Autos dar.

Abb. 2 Energiefluss beim Hybridauto für verschiedene Fahrsituationen