Direkt zum Inhalt

Versuche

Stromtransformation

Ziel des Versuchs

  • Bestimmung der Gesetzmäßigkeiten bei der Stromtransformation am belasteten Transformator

Aufbau

Du schließt die Primärspule über ein Strommessgerät an eine Wechselspannungsquelle an. Der Sekundärkreis besteht aus einer Spule, einem Schiebewiderstand und einem Strommessgerät.

Durchführung

Für verschiedene Spulenkombinationen misst du die Sekundärstromstärke. Dabei kannst du diese sowohl mit dem Schiebewiderstand als auch über die Primärspannung verändern.

Beobachtung

\(N_{\rm{P}}\)
\(N_{\rm{S}}\)
\(I_{\rm{P}}\) in \(\rm{mA}\)
\(I_{\rm{S}}\) in \(\rm{mA}\)
250
500
200
95
500
250
100
195
250
250
200
190
1000
250
100
380

Versuchsauswertung

Du kannst anhand der Messwerte feststellen:
\[\frac{{{I_{\rm{P}}}}}{{{I_{\rm{S}}}}} \approx \frac{{{N_{\rm{S}}}}}{{{N_{\rm{P}}}}}\]
Die Sekundärstromstärke ist dabei wegen auftretender Leistungsverluste oft etwas geringer.

Merke

Der Sekundärstrom im Transformator regelt den Primärstrom!