Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Magnetfeld einer Spule

Schwierigkeitsgrad: mittelschwere Aufgabe

Joachim Herz Stiftung
Abb. 1 Querschnitt einer Spule

a)Übernimm das in Abb. 1 dargestellte Schnittbild einer Spule auf Papier und zeichne die magnetischen Feldlinien ein.

Hinweis: Dargestellt beim Leiter ist die technische Stromrichtung.

b)Zeichne in deine Skizze den Nord- und Südpol der Spule ein und begründe dein Vorgehen.

Joachim Herz Stiftung
Abb. 2 Stromdurchflossene Spule

c)Beschreibe oder skizziere den Verlauf der Feldlinien im Inneren der Spule aus Abb. 2.

d)Gib auch bei der im Schrägbild dargestellten Spule den Nord- und den Südpol an.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken
Joachim Herz Stiftung
Abb. 3 Magnetfeld der Spule mit Nord- und Südpol

a)Entwicklung der Feldlinienrichtung mit Hilfe der Rechten-Faust-Regel.

b)Der Nordpol der Spule ist dort, wo die Feldlinien aus der Anordnung heraustreten (vergleiche Stabmagnet).

Joachim Herz Stiftung
Abb. 4 Magnetfeld der stromdurchflossenen Spule

c)Im Spuleninneren verlaufen die Feldlinien vom Südpol zum Nordpol. Sie sind untereinander parallel, es ergibt sich ein homogenes Magnetfeld.

d)Für die Festlegung der Pole ist der Feldlinienverlauf auf der Spulenachse maßgeblich.

Grundwissen zu dieser Aufgabe

Elektrizitätslehre

Magnetisches Feld - Spule