Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Geriebene Luftballons

Schwierigkeitsgrad: leichte Aufgabe

Joachim Herz Stiftung
Abb. 1 Skizze zur Aufgabe

Zwei an Schnüren aufgehängte Luftballons hängen, wie im linken Teil von Abb. 1 dargestellt, zunächst dicht nebeneinander.

Reibst du nun beide Ballons z.B. an deinem Pullover (der Kunststofffasern enthält), so entfernen sich die Ballons voneinander. Dies ist im rechten Teil von Abb. 1 dargestellt.

Erkläre diese Erscheinung und gehe auch darauf ein, warum die Ballons nicht beliebig weit auseinander gehen.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken

Durch das Reiben mit dem Pullover werden die beiden Ballons gleichartig elektrisch aufgeladen. Gleichartig geladene Körper stoßen sich ab.

Mit zunehmender Entfernung der Ballons nimmt die elektrische Kraft ab. Zudem sorgt die Gewichtskraft der Ballons, dass diese wieder in ihre ursprüngliche Lage "zurückgedrängt" werden. Das Zusammenspiel von abnehmender elektrischer Kraft und der Gewichtskraft der Ballons ist der Grund, warum die Ballons nicht beliebig weit auseinander streben.

Grundwissen zu dieser Aufgabe

Elektrizitätslehre

Ladungen & Felder - Mittelstufe