Direkt zum Inhalt

Aufgabe

Trommelanker

Schwierigkeitsgrad: schwere Aufgabe

a)Welcher Nachteil des Doppel-T-Ankers wird mit dem skizzierten Drei-Pol-Anker vermieden?

b)Warum muss beim skizzierten Polwender (Kommutator) der Abstand der metallischen "Drittel-Ringe" nicht größer als die Breite der Bürsten (Stromzuführungen) sein?

c)Ermittle die Drehrichtung des Ankers.

Deute dazu jeweils den möglichen Stromfluss (technische Richtung) durch Pfeile an. Verwende einen Doppelpfeil für großen Strom, einen einfachen Pfeil für kleinen Strom. Ermittele dann aus der Stromrichtung die richten Pole am Anker.

Lösung einblendenLösung verstecken Lösung einblendenLösung verstecken

a)Der Doppel-T-Anker läuft beim Einschalten des Stromes nicht in jeder Stellung los. Dieser Nachteil wird beim Trommelanker vermieden, da immer auf mindestens einen Ankerteil ein Drehmoment wirkt.

b)Auf Grund der Geometrie (Drittelung) der Metallringe ist kein Kurzschluss möglich.

c)Der Anker dreht sich im Uhrzeigersinn.

Zunächst ermittelt man die technische Stromrichtung in jedem Ankerteil. Zwei Pfeile für die Stromstärke, wenn nur eine Spule zwischen Plus- und Minuspol liegt. Ein Pfeil, wenn zwei Spulen zwischen Plus- und Minuspol liegen.

Aus der Stromrichtung kann mit Hilfe der "Rechten-Faust-Regel" auf die Magnetfeldrichtung geschlossen werden.

Hinweis: Große Buchstaben bei den Polen des Ankers bedeuten relativ starkes Feld, kleinere Großbuchstaben bedeuten schwächeres Feld (da dann zwei Spulen hintereinander geschaltet sind).

Grundwissen zu dieser Aufgabe

Elektrizitätslehre

Kraft auf Stromleiter - E-Motor