Atomphysik

Atomarer Energieaustausch

Spektren - verschiedene Typen

  • Warum leuchten Gase in verschiedenen Farben?
  • Wie entsteht RÖNTGEN-Strahlung?
  • Was versteht man unter einem Quantensprung?

Spektren - verschiedene Typen

Aus Spektren kann man vielfältige Informationen über den Aufbau eines Atoms gewinnen. Salopp sagt man auch "Das Spektrum ist der Fingerabdruck eines Atoms". Grundsätzlich unterscheidet man zwei Typen von Spektren:

  • Emissionsspektren

und

  • Absorptionsspektren


Unter dem Emissionsspektrum versteht man das elektromagnetische Spektrum, das von Körpern, Atomen oder Molekülen nach geeigneter Anregung (Erhitzung, Stoß durch Elektronen usw.) ausgesandt wird. Die Körper, Atome oder Moleküle stellen hierbei die Strahlungssender dar.
Heiße Materialien (z.B. eine Glühwendel oder die Sonne) senden in der Regel ein kontinuierliches Spektrum aus, während Atome oder Moleküle eines verdünnten Gases sogenannte Linienspektren emittieren, die charakteristisch für das jeweilige Atom bzw. Molekül sind.

Durchstrahlt man mit weißem Licht (nicht zu heiße) Körper, Atome oder Moleküle, so kann es sein, dass im an sich kontinuierlichen Spektrum des weißen Lichts nach der Durchstrahlung Linien oder ganze Bereiche fehlen. In diesem Fall spricht man von einem Absorptionsspektrum. Die Körper, Atome oder Moleküle stellen in diesem Fall Strahlungsabsorber dar.

Zusammenfassung:

Druckversion