Wärmelehre

Wärmekraftmaschinen

Viertakt Ottomotor

  • Wie funktioniert eigentlich eine Dampfmaschine?
  • Was ist so besonders an einem WANKEL-Motor?
  • OTTO- oder DIESEL-Motor?
  • Was versteht man unter einem Wirkungsgrad?

Viertakt Ottomotor

Der Erfinder des Viertakt-Prinzips Nicolaus August Otto wurde am 14. Juni 1831 in Holzhausen an der Haide (Taunus) geboren und starb am 26. Januar 1891 in Köln.

Einen ausführlichen Lebenslauf und weitere Daten findest du bei Wikipedia oder auf der Homepage des Oldtimer Club Nicolaus August Otto e.V., der auch das Nicolaus August Otto Museum in Holzhausen im Geburtshaus von Nicolaus August OTTO betreibt.

Nicolaus August OTTO
(1832 - 1891)
unbekannter Autor [Public domain], via Wikimedia Commons

  • 1862 begann er erste Experimente mit Viertaktmotoren.
  • 1863 baute er seine erste Gaskraftmaschine.
  • 1864 gründete er zusammen mit Eugen Langen die Firma "N.A.Otto & Cie".
  • Er entwickelte diesen Vorläufermotor weiter und gelangte bald zu einer verbesserten Version.
  • 1866 erhielten Otto und Langen ein Preußisches Patent für diese atmosphärische Gasmaschine;
  • 1867 eine Goldmedaille auf der Pariser Weltausstellung. (nebenstehendes Modell)

Gasmaschine 1866

Viertakt-Otto-Versuchsmotors um 1875/76.

Die Zeichnungen auf dieser Seite sind aus der von Peter Hausladen betreuten Homepage der Realschule Vöhringen.


Die chemische Energie eines Benzin-Luft-Gemischs wird durch gezielte Verbrennung im Zylinder in Bewegungsenergie des Kolbens umgewandelt. Der Wirkungsgrad beträgt zwischen 20 und 30%


1. Ansaugtakt:

2. Verdichtungstakt:

3. Arbeitstakt:

4. Auspufftakt:
Ansaugen des Benzin-Luftgemisches des Vergasers durch das Einlassventil bei geschlossenem Auslassventil. Der Kolben bewegt sich nach unten. Der sich nach oben bewegende Kolben verdichtet bei geschlossenen Ventilen das Gas und erwärmt es hierbei. Beide Ventile sind geschlossen. Im Moment der größten Verdichtung wird das Benzin-Luft-Gemisch durch die Zündkerze gezündet. Durch die explosionsartige Verbrennung wird der Kolben nach unten gedrückt, es wird an ihm Arbeit verrichtet. Die verbrannten Abgase werden durch das geöffnete Auslassventil durch den sich nach oben bewegenden Kolben ausgestoßen.

Die wohl für den Schüler geeignetsten Animationen stammen von Klaus Wetzstein. Hier finden ihr den Viertakt-Ottomotor, den Zweitakt-Ottomotor, den Dieselmotor und die Wirkungsweise von Vier Zylindern auf die Kurbelwelle sowie die Dampfmaschine

Eine sehr detaillierte Animation und Beschreibung des 4-Takt-Motors mit zum Motor gehörigen V-p-Zustandsdiagrammen finden ihr bei Techn.Ch. Uni Leipzig
Eine ausführliche und mit vielen technisch hervorragend gemachten Flash und Gif- Animationen versehene englische Darstellung bei howstuffworks

Kurbelwelle

Motor

Druckversion